5. Schweden 2013 – Mit dem Boot nach Gullholmen

Heute stellen wir, die Elfenreisenden, schon morgens beim Frühstück fest, dass wir mal wieder Wasser unter dem Kiel brauchen! Frank zückt die Karte. Wo ist die nächste Insel und das dazugehörige Schiff, das wir entern können?

Frank Karte

DSC1853Von Tuvesvik geht ein Boot nach Gullholmen. Na gut, wir brauchen erst mal das Auto,  werden dieses aber am Fähranleger stehen lassen, denn Gullholmen ist autofrei. Super! Wenn genug Platz ist, nehmen die Boote auch Fahrräder mit. Heute wird das kein Problem sein. Wie es in der Hauptsaison ist, kann man nur ahnen. Ja, tatsächlich ist jetzt, in der zweiten Augustwoche, die Hauptsaison bereits vorbei hier in Schwedens Westen. Lise am Ticketschalter erklärt; „Für uns Schweden beginnt der Sommer mit dem Mittsommerfest im Juni und endet eigentlich bereits nach der ersten Augustwoche. Dann gehen die meisten wieder arbeiten.“ Sie grinst: „Aber das ist doch gut für euch. Es ist nicht mehr so voll hier und das Wetter ist toll.“  Wir stimmen aus vollem Herzen zu und radeln auf das Schiff.

Gullholmen ist der Insel Orust westlich vorgelagert und setzt wieder mal voll auf Schärenromantik. Die malerischen Fischerhäuschen aus Holz leuchten uns schon vom Boot aus entgegen und wir können es kaum abwarten loszuradeln.DSC1859 (1)

DSC1869 (1)Das Wahrzeichen von Gullholmen ist die Lotsenleiter auf dem höchsten Punkt des Ortes, den die wackeren Elfenreisenden natürlich samt Fahrrad sofort erklimmen (unser Keuchen ist bis weit über die Insel zu hören). Die Lotsenleitern findet man häufig an der Westküste, sie dienten in Zeiten vor Kachelmann dazu, möglichst präzise Wetterbeobachtungen zu machen und die Seefahrer mit Sturmwarnungen zu versorgen. Wer hier hoch möchte, schaut nach dem Zeichen „Lotsutkiken“. Belohnt wird man durch eine fantastische Aussicht.

DSC_1940 (1)

 

Wir düsen weiter kreuz und quer über die Insel, finden malerische Badeplätze, klettern glatte Felsen hinauf und können uns wieder mal nicht sattsehen.DSC1897 (1)

DSC1901 (1)

DSC_1943 (1)

 

 

DSC_1948 (1)

 

 

 

 

 

Schließlich landen wir am Hafen, wo wir im kleinen Supermarkt ein Picknick zusammenstellen, das wir an einem Holztisch mit Blick auf die schaukelnden Boote verspeisen.

 

 

Beim allerletzten Bissen eingelegten Herings läuft das Boot ein, das uns wieder zum Festland bringen wird. Wer sagt´s denn: Perfektes Timing an einem perfekten Urlaubstag.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *